Labor Startseite

endokrinologikum
Labore Hamburg

MVZ Medivision Altona GmbH
MVZ für Laboratoriumsmedizin und Humangenetik Hamburg GmbH
Lornsenstraße 4-6
22767 Hamburg

Tel.: 040.33 44 11-9955
Fax: 040.33 44 11-9959
Info-Telefon (kostenfrei):
0800.83 43 230

labor(at)endokrinologikum.com

Thyroxin, freies

Synonym: Freies Thyroxin; fT4; Thyroxin
Anforderungskürzel: FT4

Referenzbereich

Säuglinge < 6 Tage: 

8,60 - 24,90 ng/l 

Säuglinge 6 Tage bis 3 Monate:    

8,90 - 22,00 ng/l

Kleinkinder 4 bis 12 Monate: 

9,20 - 19,90 ng/l

Kinder 1 bis 6 Jahre: 

9,60 - 17,70 ng/l

Kinder 7 bis 11 Jahre: 

9,70 - 16,70 ng/l

Jugendliche 12 bis 17 Jahre: 

9,80 - 16,30 ng/l

Erwachsene: 

9,30 - 17,00 ng/l

Material

  • 0,5 ml Serum

Methodik

  • ElektroChemiLumineszensImmunoAssay  (ECLIA)

Physiologie / klinische Bedeutung

Das freie T4 zeigt die Hormonproduktion der Schilddrüse an. Es liegt in nur sehr geringer Konzentration als freie Form im Serum vor (0,5 %). Der Rest ist an das Thyroxinbindende Globulin (TBG) gebunden.

Hyperthyreose

L-Thyroxin-Therapie

Hypothyreose

Methodische und patientenbezogene Angaben

Die Bestimmung des Parameters ist zur Verlaufs- und Therapiekontrolle von Schilddrüsenerkrankungen indiziert.

Wegen der erhöhten Konzentration der Bindungsglobuline in der Schwangerschaft sollte ausschließlich das fT4 neben fT3  und TSH bestimmt werden.

Cave: Unter Einnahme von L-Thyroxin zur Substitution bei latenten oder manifesten Hypothyreosen oder bei Therapie einer Struma kann die fT4-Konzentration erhöht sein. Eine Hyperthyreosis factitia kann durch die Bestimmung von fT3 ausgeschlossen werden.

 

Blutentnahme mit Serum-Monovette bzw. Serum-Vacutainer. Nach Abschluss der Gerinnung Serum abpipettieren, in ein steriles Probengefäß überführen und ins Labor senden.

Bei Patienten unter Therapie mit hohen Biotin-Dosen (> 5 mg/Tag) sollte die Probenentnahme mindestens 8 Stunden nach der letzten Applikation erfolgen.
In seltenen Einzelfällen können Störungen durch extrem hohe Titer von Antikörpern gegen Streptavidin sowie Ruthenium auftreten. Der fT4-Test enthält Zusätze, die diese Einflüsse minimieren.
Bei einer Behandlung mit Furosemid in therapeutischer Tagesdosis werden erhöhte fT4-Werte gefunden.
Autoantikörper gegen Schilddrüsenhormone können mit dem Test interferieren.
Bei Patienten unter Therapie mit D-T4-haltigen Lipidsenkern kann der Test nicht eingesetzt werden. Zur Überprüfung der Schilddrüsenfunktion sollte hierbei die Therapie 4-6 Wochen vorher abgesetzt werden, damit der physiologische Zustand wieder hergestellt ist.

Umrechnungsfaktor

  • ng/l (pg/ml) x 1,287 = pmol/l
  • pmol/l x 0,77688 = ng/l (pg/ml)

Akkreditierung/Fremdleistung

Akkreditiertes Prüfverfahren

Ansatzzeiten

täglich (an Werktagen)

Bearbeitungsdatum: 21.06.2019