Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Arthritis bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Zwischen Darm- und Gelenkentzündungen kann ein enger Zusammenhang bestehen. Es kommen Gelenkentzündungen bei bestimmten autoimmunen Darmerkrankungen, wie z. B. Colitis ulcerosa, M. Crohn, Zöliakie (auch Sprue genannt) und bakteriellen Infektionen (Salmonellen, Yersinien, Campylobacter, M.Whipple) vor, andererseits können Darmentzündungen im Rahmen rheumatischer Erkrankungen oder auch als Nebenwirkung von bestimmten Medikamenten auftreten.

Diese Zusammenhänge werden bei der Diagnosestellung und Behandlung berücksichtigt. Aus diesem Grund kann es erforderlich sein, eine gastroenterologische Abklärung vor Einleitung einer antirheumatischen Behandlung durchzuführen. Bei unerkannten zugrundliegenden gastroenterologischen Erkrankungen wirkt die antirheumatische Therapie unter Umständen nicht. Und auch hier können die rheumatischen Beschwerden teilweise Jahrzehnte vor einer gastroenterologischen Beschwerdesymptomatik wie Durchfälle auftreten.

Viele der gastroenterologischen Erkrankungen können außerdem eine Osteoporose verursachen und die Aufnahme der Medikamente durch die Erkrankung der Darmschleimhaut oder Dünn-Dickdarmschleimhaut verhindern oder verringern.

Entzündung des Dickdarms bei Morbus Crohn
Kniegelenksentzündung eines Patienten mit M. Crohn und Psoriasis

Unsere Standorte