Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Nackentransparenz - Ersttrimester Screening

Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Ersttrimester-Screening oder auch die Messung der so genannten "Nackentransparenz" zur Entdeckung von chromosomalen Fehlverteilungen (Trisomien 21,13,18, Triploidie und Turnersyndrom) des Feten in der Schwangerschaft fest in Deutschland etabliert.

Mit Hilfe hochauslösender Ultraschallgeräte können wir u.a. neben der Darstellung und Messung des fetalen Nasenbeines, auch den Blutfluss in der fetalen Leber, sogenannten Dopplermessung des Ductus venosus, sowie den Blutfluss im fetalen Herzen (Ausschluss einer Trikuspidalregurgitation) messen zur Früherkennung eines Herzfehlers.

Auf der Basis dieser Untersuchung und unter Berücksichtigung des mütterlichen Alters sowie des Schwangerschaftsalters kann sofort computerunterstützt eine individuelle Risikoabschätzung und Beratung durchgeführt werden. Die Entdeckungsrate dieser Untersuchung liegt für die Trisomie 21 bei ca. 80% und kann durch die Kombination mit einem Serumscreening (mütterliche Blutuntersuchung) auf ca. 85-90% gesteigert werden.

Das so ermittelte individuelle Risiko für eine fetale Chromosomenstörung ist in den meisten Fällen auch bei Frauen die älter sind als 35 Jahr, geringer als das Fehlbildungsrisiko durch eine invasive Diagnostik (Amniocentese oder Chorionzottenbiopsie) und sollte deshalb vorher angeboten werden.

 

Unsere Standorte