Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Fruchtwasseruntersuchung (Amniocentese)

15.-18. Schwangerschaftswoche

Die Erfahrung des Untersuchers in der Amniocentese ist ausschlaggebend für eine sehr niedrige Fehlgeburtenrate. Deshalb sollte die Fruchtwasseruntersuchung nur von erfahrenen Pränataldiagnostikern, möglichst mit DEGUM II-Zertifikat, durchgeführt werden. Entsprechende Voruntersuchungen mindern das Fehlgeburtenrisiko.

Die Fruchtwasseruntersuchung geschieht unter kontinuierlicher Ultraschallsicht mit einem möglichst hoch auflösenden Ultraschallgerät. Es werden ca. 12 Milliliter Fruchtwasser entnommen, in denen die Zellen des Föten schwimmen.

Im Labor werden die Zellen aufgearbeitet und kultiviert. Das Ergebnis dieser Kultur der Chromosomen mit einer Aussagesicherheit von fast 100 % liegt nach ca. 10 - 14 Tagen vor. Mit dem sogenannten "Schnelltest" können wir innerhalb von 24 Stunden ein Ergebnis mit einer Sicherheit der Aussage von 98 - 99 % erhalten. Dieser Schnelltest wird auf Wunsch der Patientin oder aufgrund einer medizinischen Indikation veranlasst. Leider wird er zurzeit von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Nach der Amniocentese wird der Patientin ein Wehenschreiber angelegt, um Kontraktionen der Gebärmutter auszuschließen oder beim sehr seltenen Vorkommen von Wehen zu behandeln.

Unsere Standorte