Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Verminderte Samenqualität

Bei etwa 40-50 % der Paare mit unerfülltem Kinderwunsch findet sich als eine mögliche Ursache eine Verminderung der Samenqualität des Mannes. Die Untersuchung des Mannes gehört damit unbedingt zur Abklärung des unerfüllten Kinderwunsches dazu. Hierauf werden wir in einem gesonderten Kapitel eingehen. Wurde eine deutliche Einschränkung der Samenqualität festgestellt, so stellt sich natürlich die Frage, was man dagegen tun kann. Leider gibt es nur in wenigen Fällen bei eingeschränkter Samenqualität eine medikamentöse Behandlung, die tatsächlich eine Besserung des Befundes verspricht. In vielen Fällen gelingt es trotz sorgfältiger Untersuchung nicht, die eindeutige Ursache der Qualitätsminderung des Ejakulates herauszufinden. Dementsprechend ist auch eine sogenannte kausale Behandlung, d.h. eine Behandlung, die die Ursache des Problems behebt, gar nicht möglich.

Heute steht insbesondere bei einer hochgradigen Verminderung der Samenqualität die Methode der intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) zur Verfügung. Dabei werden im Zusammenhang mit einer künstlichen Befruchtung unter dem Mikroskop einzelne Samenzellen unmittelbar in die Eizelle der Frau eingespritzt und auf diese Weise lässt sich auch bei unbeweglichen, deformierten oder anderweitig funktionsuntüchtigen Samenzellen eine Schwangerschaft erzielen.

Die eher „einfacheren Varianten“ der künstlichen Befruchtung, wie die intrauterine Insemination oder die In-vitro-Fertilisation kommen nur dann zur Behandlung in Frage, wenn die Einschränkung der Samenqualität eher gering ausgeprägt ist. Denn bei deutlich eingeschränkten Ejakulatwerten lässt sich mit der Insemination oder In-vitro-Fertilisation nur selten eine Schwangerschaft erzielen.

Unsere Standorte