Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Single Embryo Transfer

Unter Single Embryo Transfer versteht man das Einsetzen eines einzelnen Embryos in die Gebärmutter nach Durchführung eines künstlichen Befruchtungsverfahrens. Damit lässt sich die im Allgemeinen bei Anwendung künstlicher Befruchtungsverfahren erhöhte Mehrlingsrate senken, jedoch besteht die Schwierigkeit den Embryo mit den besten Entwicklungschancen auszuwählen, um dadurch bei verringertem Mehrlingsrisiko trotzdem eine möglichst hohe Chance auf den Eintritt einer Schwangerschaft für das Paar zu erzielen.

Die Durchführung des Single Embryo Transfer wurde insbesondere in den letzten Jahren in den skandinavischen Ländern propagiert. Dieses Vorgehen kommt vor allem bei jungen Frauen in Frage, die eine genügend große Anzahl qualitativ guter Eizellen und Embryonen liefern, um daraus den besten Embryo zum Transfer auswählen zu können. Für ältere Frauen mit einer geringen Anzahl von Eizellen, die darüber hinaus in vielen Fällen auch noch eine schlechte Qualität aufweisen, eignet sich dieses Vorgehen eher nicht, denn es kommt in diesen Fällen zu einer sehr niedrigen Schwangerschaftsrate.

In Deutschland sind die Möglichkeiten zur Auswahl eines qualitativ guten Embryos nach wie vor begrenzt (s.o.), sodass der elektive Single Embryo Transfer sich bisher noch nicht allgemein durchgesetzt hat. Sollte es zu einer Lockerung des Embryonenschutzgesetz kommen und damit zur Anwendung entsprechender Selektionsmethoden, dann könnte der Single Embryo Transfer auch in Deutschland Routine werden. Dies würde helfen, die nach wie vor erhöhte Mehrlingsrate bei künstlichen Befruchtungen zu senken.

Unsere Standorte

Unter Single Embryo Transfer versteht man das Einsetzen eines einzelnen Embryos in die Gebärmutter nach Durchführung eines künstlichen Befruchtungsverfahrens.