Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Hormonanalyse

Die Hormonuntersuchung nimmt zur Diagnostik weiblicher Fruchtbarkeitsstörung eine zentrale Rolle ein.

Hierzu werden zu bestimmten Zeitpunkten innerhalb des Monatszyklus Blutproben entnommen und es werden jeweils bestimmte Hormonwerte analysiert. Um eine umfassende Analyse der Eierstockfunktion vorzunehmen, werden typischerweise mindestens 2 Hormonanalysen vorgenommen.

Erste Untersuchung

Die erste Untersuchung erfolgt in der frühen Zyklusphase (zwischen dem 1.-5. Zyklustag). In dieser Untersuchung werden z. B. folgende Hormone analysiert:

  • Östradiol
  • LH
  • FSH
  • Testosteron
  • Schilddrüsenhormone
  • Prolaktin


Zweite Untersuchung

Eine zweite Hormonanalyse findet dann in der typischerweise in der 2. Zyklushälfte - dealerweise zwischen dem 21.-25. Zyklustag - statt. Zu diesem Zeitpunkt lässt sich die Funktion des Gelbkörpers anhand von Blutuntersuchungen überprüfen. Hierzu eignet sich die Bestimmung insbesondere des Östradiol- und Progesteronhormons. Hat man diese beiden Untersuchungen durchgeführt, so lassen sich bereits wichtige Hormonstörungen identifizieren und es lassen sich mögliche Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch bereits daraus ableiten.

Unsere Standorte

Neue Website

Besuchen Sie unsere Website vom Kinderwunsch-Zentrum in Hamburg und nutzen Sie das Forum für Ihre Fragen an unser Ärzteteam und an unsere Psychologin.

www.kinderwunsch-endokrinologikum.com