Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Störungen der Geschlechtsdifferenzierung

Die Entwicklung eines Menschen zu „Mann“ oder „Frau“ wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. So beginnt die Festlegung des Geschlechts bereits mit der Befruchtung der Eizelle. Denn je nachdem, ob eine Samenzelle mit männlichem oder weiblichem Erbmaterial in die Eizelle eindringt, kommt es zur Entwicklung eines männlichen oder weiblichen Embryos. Damit ist die Geschlechtsentwicklung aber bei weitem noch nicht abgeschlossen. So hat das Hormonmilieu in der Gebärmutter, äußere Faktoren während des Schwangerschaftsverlaufs und auch die Phase unmittelbar nach Geburt des Kindes erheblichen Einfluss darauf, ob sich ein Mensch zum Mann oder zur Frau entwickelt.

Neben diesen genetischen und hormonellen Faktoren gibt es Einflüsse durch die Umwelt und durch die Erziehung eines Menschen, die ihn in seiner sexuellen Ausrichtung prägen und die dazu beitragen, ob sich der Mensch in seinem weiteren Leben mit seiner Rolle als Mann oder Frau identifiziert. Kommt es zu Störungen in der Entwicklung, so ergibt sich daraus z.B. eine transsexuelle Persönlichkeitsentwicklung.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Unsere Standorte