Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Vitamin B6, Pyridoxin

Pyridoxin ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Abkömmlingen der Pyridoxinsäure (diese hat keine bekannte Funktion); es hat zahlreiche Wirkungen im Stoffwechsel der Aminosäuren (3).

Mangel an Vitamin B6 führt zu Störungen der Häm- und Neuro­transmittersynthese, sowie zu Stö­rungen im Stoffwechsel u.a. von Glykogen, Lipiden, Steroiden und der Umwandlung von Tryptophan in Niacin.

Der Tagesbedarf liegt bei 1,2 mg (höher bei Schwangeren) und ist abhängig von der Eiweißzufuhr, maximal 100 mg/Tag; Quellen sind Gemüse, Nüs­se, Getreide und Fleisch. Bei Frauen scheint die Versorgung mit Pyridoxin suboptimal zu sein, vor allem in der Schwangerschaft und in der Stillzeit (3).

Symptome des Mangels: Glossitis, Neuropathie (bei schwerem Mangel), EEG-Verän­derun­gen, Depression, Verwirrtheit, mikrozytäre hypochrome  Anämie, gestörte Funk­­tion der Blutplättchen, Anstieg von Homocystein.

 

Quellen:

(1) Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr 

(2) Allied Health Sciences Section Ad Hoc Nutrition Committee, Aills L, Blankenship J, Buffington C, Furtado M, Parrott J. ASMBS Allied Health Nutritional Guidelines for the surgical weight loss patient. Surg Obes Relat Dis. 4, S73-S108. 2008.

(3) Biesalski HK, P Grimm. Taschenatlas Ernährung. Thieme Verlag, Stuttgart 2011: u.a. umfangreiche Daten zum Stoffwechsel sowie zum Tagesbedarf an Vitaminen und Spurenelementen

 

Unsere Standorte