Praxis - Diagnostik - Wissenschaft. Gemeinsam bewirken wir mehr.

endokrinologikum - Ein Unternehmen der amedes-Gruppe

Das endokrinologikum ist ein Verbund medizinischer Versorgungs-
zentren (MVZ), der sich in der Endokrinologie, d.h. den Hormon- und Stoffwechselerkrankungen, engagiert. Als weiterer Schwerpunkt wird vor allem die Rheumatologie entwickelt. Im endokrinologikum ... mehr

Typ-2-Diabetes

Typ-2-Diabetes entwickelt sich überwiegend im Erwachsenenalter, tritt jedoch auch bereits bei Kindern auf. Häufige Symptome können Müdigkeit und Abgeschlagenheit sein, jedoch kann der Erkrankungsbeginn auch ohne Symptome einhergehen. Bei dieser viel häufiger auftretenden Form produziert die Bauchspeicheldrüse zwar Insulin, die Körperzellen sprechen jedoch unzureichend darauf an (= Insulinresistenz). Auch kann die Ausschüttung des Insulins  beeinträchtigt sein. Es entsteht ein "relativer Insulinmangel".

Die Insulinresistenz wird durch Übergewicht ausgelöst und durch Bewegungsmangel und Fehlernährung verstärkt, oft finden sich begleitend erhöhte Blutfettwerte sowie ein Bluthochdruck. Zusätzlich wird die Anlage zum Typ-2-Diabetes vererbt.

Die Erkrankung lässt sich sehr gut durch Gewichtsabnahme mit regelmäßiger körperlicher Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung (vollwertige, fettarme, ballaststoffreiche Kost) beeinflussen. Darüberhinaus stehen unterschiedliche blutzuckersenkende Medikamente zur Verfügung, die individuell als Einzelsubstanz oder in Kombination gegeben werden.

Bei zunehmender Krankheitsdauer kann es allerdings beim Typ-2-Diabetes
zu einem Fortschreiten des Insulinmangels kommen, so dass der dadurch veränderte Stoffwechsel ebenfalls mit Insulin-Injektionen zu behandeln ist.

Ziel der Behandlung ist das Erreichen einer guten Lebensqualität sowie die Verhinderung von Veränderungen an Augen, Nieren, Nerven und Gefäßen.

Unsere Standorte